Heute stelle ich euch FEM Henriette aka SOLESclusive vor. Sie restauriert, erschafft mit ihrer Arbeit ganz neue Sneaker mit eigenem Design und ist eine der besten Customizer, die ich kenne. Wie sie zum Customizen kam, was morgens auf Ihrem Frühstückplan steht und warum sie so gerne 2nd-Hand Stores mag, habe ich sie im Interview gefragt. #FEMYEAH

Stell dich kurz vor, wie heißt du, wo kommst du her?

Ich bin Henriette, komme ursprünglich aus dem Ruhrgebiet und wohne seit ca 6 Jahren in Hamburg.

Was ist deine Motivation, wie bist du zum Customizen gekommen?

Vorerst hab ich meine alten Jordans restauriert, bis ich dann irgendwann mal weiße Airmax mit Blümchen bemalt habe – prinzipiell hab ich mir schon immer Klamotten selbst geschneidert/bedruckt/bemalt, Schuhe waren also nur ein neues Medium für mich.

Ist das Customizen dein Moneyjob?

Ja, seit 2 Jahren verdiene ich meinen Lebensunterhalt damit.

Wieviel Zeit bringst du für SOLESclusive auf?

Viel – zwischen 8 und 12 Stunden an Wochentagen, private Projekte verschieb ich meistens auf Wochenende.

Mit wem würdest du gerne mal zusammen arbeiten?

Ich wollte schon immer mal mit BESPOKE.IND, einem Customizing-Studio aus Australien, zusammenarbeiten, beziehungsweise von Ihnen lernen – und tatsächlich produziere ich grade ein paar spezielle Schuh-Teile für sie.

Wichtiger ist es meiner Meinung nach, wo und unter welchen Bedingungen ein Kleidungsstück hergestellt wird

Wie sieht ein typischer Tag in deinem Leben aus?

Gegen 8 aufwachen, noch eine Stunde im Bett rumgammeln, sich aufraffen – Frühstück (Tee und rauchen) und dann erstmal ‘nen Überblick schaffen, was noch alles zu tun ist (meistens zu viel) – viel Zeit verbringe ich auch damit, verschiedenste Läden für Materialien und Tools abzuklappern.

Gegen 19-21 Uhr fahre ich dann meist zu meinem Freund, um den Tag ganz entspannt ausklingen zu lassen mit gutem Essen und 2-5 Folgen Walking Dead oder ähnlichem.

Angenommen du hast einen Tag frei – Was machst du spontan?

Ausschlafen – ganz lange. In die Stadt fahren, die 2nd-Hand-Stores nach abgefahrenen Teilen und Materialien absuchen oder mal nach Berlin heizen, um Freunde zu besuchen.

Wo würdest du am liebsten deinen nächsten Urlaub verbringen?

Am liebsten (ohne Rücksicht auf finanzielle Verluste) würd’ ich wieder nach Hawaii fliegen – einer der inspirierendsten Orte, die ich je sehen durfte.

Wonach suchst du dir morgens dein Outfit aus?

Ist stark von meiner Laune abhängig – wenn ich arbeite (vor allem mit Farbe) ist es meist ein „Mal-Jogger“ (also von oben bis unten mit Kleber und Farbe bekleckert) – sollte ich wieder Erwarten tatsächlich mal frei haben, richtet sich das nach meiner Tagesstimmung – mein Kleiderschrank beinhaltet sowohl Jogginghosen als auch Minikleider.

Welche Brands magst du zur Zeit am liebsten?

Ich bin grosser Fan von American Apparal für Basics, vor allem auch, weil die „fair“ produzieren – Levi ́s für Jeans, am liebsten Vintage-Modelle – in letzter Zeit konnte ich mich aber auch besonders für Vintage – Sportgarderobe von Elesse und Lacoste etc erwärmen – insgesamt find ich Marken nicht so wichtig, ich stöber lieber im 2nd-Hand-Store nach aussergewöhnlichen Stücken. Wichtiger ist es meiner Meinung nach, wo und unter welchen Bedingungen ein Kleidungsstück hergestellt wird, und die Qualität der Materialien – Sweater aus Polyester kommen mir beispielsweise nicht in den Schrank .

Was ist aktuell dein Lieblings-Kleidungsstück?

Schwierige Frage, ich denke immer das, das ich zuletzt erstanden habe – aktuell ein Sweater aus der H&M X KENZO Kollektion.

Welche Sneaker in deinem Schuhschrank sind momentan deine Top 3?

Meine Custom Yeezys V2 “Coogi“, mein Custom Adidas Superstar „Giraffe“ und mein Custom Nike Presto „BVG“

Welche FEM(s) sollten wir deiner Meinung nach hier vorstellen?

Ich hab das Glück, immer auf professionelle Leute zu treffen, unter denen eine besonders hervorsticht: Martina Cyman, „meine“ Fotographin – abgesehen davon, dass sie ein großartiger Mensch ist, macht sie brilliante Fotos, trägt einen individuellen und sehr ansehlichen Kleidungsstil und hat jede Menge Wissen über das Sneaker – und Streetwear – Business.


Henriette / Blog: SOLESclusive / Facebook: SOLESclusive / Instagram: @tornschuhjette