by Eric Reinhardt

Heute stelle ich euch FEM Kim aka Kim Alena vor. Sie ist als Fotografin rund um die Welt unterwegs und kann mit ihrer Leidenschaft ihre Brötchen verdienen. Wer ihre größte Motivation ist, welchen Kompromiss sie morgens mit sich selbst geschlossen hat und was ihr Lieblingsessen zu Netflix&Chill ist, habe ich sie im Interview gefragt. #FEMYEAH

Stell dich kurz vor, wie heißt du, wo kommst du her?

Hi, ich heisse Kim Alena und komme aus der Konfetti Himmel Stadt, denn nirgends strahlt der Himmel so schön grau wie in Hamburch.

Was ist deine Motivation, wie bist du zur Fotografie gekommen? 

Mein Opa war schon Fotograf, er hatte mit seinem Bruder zusammen sein eigenes Studio. 
Mein Vater war so Technik interessiert, dass wir den ersten Fotodrucker, die erste Digitalkamera, immer gleich zuhause hatten. 
Habe dann auf dieser Grundlage basierend ein Studium gemacht und mich auf Fotografie spezialisiert, danach eine duale Ausbildung zur Fotografin in einem Werbestudio. Mein Opa ist meine Größte Motivation, wenn ich ihm meine Bilder zeige und sehe wie begeistert er ist, dann ist das für mich die größte Bestätigung. Ich selbst bin leider der kritischste Mensch der Welt. 

Ist die Fotografie dein Moneyjob?  

YES, ich kann mich so glücklich schätzen, dass ich das was ich wirklich liebe und schon immer machen wollte als meinen Moneyjob bezeichnen kann. 

Wieviel Zeit bringst du für deinen Instagram Account / deine Website auf?

Meine Woche plane ich immer bis auf die letzte Minute zu. Instagram und Website gehen da oft unter, auf Flügen, Zugfahrten versuche ich vorzubereiten, was ich dann an Content raushauen kann. 2017 soll das aber auf jeden Fall mehr werden.
Das Leben geniessen und den Job nicht als Last zu sehen, die man machen muss, ist sehr wichtig.

Mit wem würdest du als Fotografin gerne mal zusammen arbeiten?

Terry Richardsen ist mein most inspiring Photographer. In der Schule wurde ich ständig mit ihm verglichen, ohne zu wissen wer das überhaupt ist. Als ich mich mit ihm befasst habe, habe ich gemerkt dass seine Craziness meiner gut matched und wir einen ähnlichen Bildstil haben.

Wie sieht ein typischer Tag in deinem Leben aus?

Da ich aufstehen generell hasse, probiere ich um 9 Uhr mein Bett zu verlassen, das ist für mich und meine Dauermüdigkeit ein guter Kompromiss.
Erstmal Kaffee im Bett und E-Mails checken, da ich meistens, wenn ich in Hamburg bin in meinem eigenen Studio arbeite, so viel es geht alleine umsetzte und am liebsten alleine arbeite, fange ich erst nach dem Mittag an zu fotografieren. Das Leben geniessen und den Job nicht als Last zu sehen, die man machen muss, ist denke ich sehr wichtig. Ich arbeite lieber länger und mache Pause wann ich will. 
Gegen Abend wenn ich den gefühlt fünfundzwanzigsten Kaffee getrunken und noch nichts gegessen habe, ist Netflix and Chill und Essen von meinem Lieblings Vietnamesen alles was ich will. 

Angenommen du hast einen Tag frei – Was machst du spontan?

Frei hab ich nie so richtig, ich bin immer am rotieren, hab den Kopf voller Ideen. Arbeiten tue ich immer, egal wann, egal wo. Stillstand ist für mich das schlimmste. Für mich heisst ein freier Tag immer Familie, die wohnen ein wenig ausserhalb von Hamburg, da ich viel reise, verbringe ich Job und Meeting freie Tage dort.

Wo würdest du am liebsten deinen nächsten Urlaub verbringen?

Nahtlos bis Juli bin ich gebucht unterwegs. Mein nächster Favorite ist die Hochzeit einer meiner besten Freunde auf einer kleinen Insel auf den Philippinen.
Um mich entscheiden zu können, überlege ich welche Schuhe ich gern tragen würde und baue dann das Outfit drumherum.

Wonach suchst du dir morgens dein Outfit aus? 

Da morgens definitiv nicht meine Lieblings-Tageszeit ist, suche ich mir meine Outfits oft abends raus, dann kann ich morgens länger schlafen. Wenn ich abends zu faul bin rattert mein Kopf die ganze Zeit und ich gehe solange alles durch bis ich ungefähr weiss was ich anziehen könnte.  Um mich entscheiden zu können, überlege ich welche Schuhe ich gern tragen würde und baue dann das Outfit drumherum. 

Welche Brands magst du zur Zeit am liebsten?

Ich liebe Vans für immer und immer <3 sowohl Schuhe als auch Kleidung. Asics sind wohl meine On Feet Favoriten, obwohl ich Saucony auch sehr zu schätzen gelernt habe. And so much love for Levi’s. 

Was ist aktuell dein Lieblings-Kleidungsstück?

Ein Vans Sweatshirt mit holografisch karierten Ärmeln.

Welche Sneaker in deinem Schuhschrank sind momentan deine Top 3?

Forever my always – Asics Gel Lyte III Flamingo
Asics GT II Ultra Marine
Und immer einen classic Vans Authentic (blau/weiss/schwarz)

Welche FEM(s) sollten wir deiner Meinung nach hier vorstellen?


Kim / Website: Kim Alena / Instagram: @itiskimber / Facebook: Kim Alena